Basler Polizei geht gegen Signalfackelträger vor

Signalfackeln sorgen derzeit für Schlagzeilen. Gestern hat das Basler Strafgericht FCZ-Fans verurteilt, die im Stadion mit Pyros handiert haben. Heute nun wird bekannt, dass die Polizei auch ausserhalb des Stadions gegen Fackelträger vorgeht. Unter anderem gegen einen FCB-Spieler.

Denn: es ist auch ausserhalb des Stadions untersagt, Signalfackeln zu schwenken.

Ausserdem:

  • Basler Regierung entscheidet sich für das Parking-Projekt "Kunstmuseum". Ausschlaggebend war der Erweiterungsbau des Kunstmuseums
  • Basler Schulreform unter Dach: Der Grosse Rat hat die nötigen Schulgesetzesänderungen abgesegnet
  • Binningen will reich bleiben: Die Gemeinde soll darum jährlich eine Million Franken sparen
  • Neues Buch vom Altlastenexperten Martin Forter bringt brisante Thesen ans Tageslicht: Diese bringen Wind in den Abstimmungskampf um die Deponien

Beiträge

  • Das reiche Binningen muss sparen

    Jedes Jahr eine Million Franken einsparen: Dieses Ziel nimmt sich Binningen vor. Dabei will der Gemeinderat nicht am tiefen Steuersatz rütteln, sondern mit kleinen, dafür zahlreichen Massnahmen die jährlichen Ausgaben kürzen.

    Binningen gehört zu den reichsten Gemeinden im Baselbiet und hat einen der tiefsten Steuersätze im Kanton.

    Vanda Dürring

  • FCB-Spieler wird verzeigt wegen Pyros

    Weil er anlässlich der Cup-Feier am Barfüsserplatz eine Signalfackel angezündet hatte, wird ein Spieler des FC Basel von der Basler Polizei verzeigt. Er riskiert eine Busse von gegen 800 Franken.

    Die Polizei nennt keinen Namen, Pressebilder von der Feier zeigen aber Jungstar Xherdan Shaqiri, wie er einen so genannten Pyro in die Höhe hält. Signalfackeln sind gemäss Sprengstoffgesetz bei Zweckentfremdnung generell verboten.

    Dieter Kohler

  • Basler Grüne gegen neues Parking

    Die Basler Regierung will das Parkingprojekt «Kunstmuseum» weiterverfolgen - und nicht das Projekt «Picasso». Sie hat ihren Entscheid für das Parking unter dem St. Alban-Graben am Mittwoch bekannt gegeben. Die Vereinigung «Pro Innerstadt» zeigt sich «hell begeistert» von diesem Entscheid.

    Die Basler Grünen hingegen wollen ein neues Parkhaus nur dann, wenn dafür oberirdische Parkplätze aufgehoben werden.

    Gaudenz Wacker

Moderation: Karoline Thürkauf