Basta verzichtet auf Regierungskandidatur

Die Linkspartei Basta mit ihrer Co-Präsidentin Heidi Mück liebäugelte lange mit der Idee eines Top-Sharings - also einer Doppelkandidatur für die Basler Regierung. Jetzt tritt aber doch niemand an.

Cp-Präsidentin Mück wäre wohl angetreten
Bildlegende: Keystone

Ausserdem:

  • Kunstmuseum 1: Noch grössere Verkehrsbehinderung ab Mitte Mai wegen Parkingbau
  • Kunstmuseum 2: Ausstellung «Picasso, Chagall, Jawlenski» bis 21. Juni verlängert

Moderation: Massimo Agostinis