Bei Erdbeben würden auch Spitäler zerstört

Drei Tage lang übten die Krisenorganisationen von Bund und Kantonen in Liestal den Umgang mit einer Erdbeben-Katastrophe. Die Simulation ging von einem starken Erdbeben aus, das auch Spitäler zum Einsturz bringen würde.

Ausserdem:

  • Der ehemalige «Metrobasel»-Chef Christoph Koellreuter überschritt bei zwei Zahlungen seine Kompetenzen
  • Basler Informationsstelle «Inforel» leidet unter «akutem Geldmangel»

Moderation: Gaudenz Wacker