BLT nimmt Korrekturen vor beim Tango-Tram

Seit über einem Jahr kurvt das neue Tango-Tram probehalber über Land und durch die Stadt. Eine Umfrage unter Fahrgästen hat ergeben, dass sich die Passagiere Verbesserungen beim Fahrkomfort wünschen. Am Freitag hat die BLT nun ihre Korrekturen präsentiert.

Ausserdem:

  • Kleinbasler Stadtteilsekretariat zieht Rekurs gegen Scope zurück
  • Grünliberale Baselland mit Interimslösung an der Parteispitze

 

Beiträge

  • Stadtteilsekretariat zieht Rekurs gegen «Scope» zurück

    Der Kunstmesse «Scope» steht nichts mehr im Weg für die Ausgabe 2010 auf dem Kasernenareal. Das Stadtteilsekretariat Kleinbasel zieht seinen Rekurs gegen die Kunstmesse zurück, wie es am Freitag mitteilt.

    Ein materieller Entscheid wäre erst nach der Messe zu erwarten gewesen - die «Scope» hätte also, ob mit oder ohne Rekurs, sowieso stattgefunden, begründen die Rekurrenten.

  • Tango-Tram: BLT verspricht Verbesserungen beim Fahrkomfort

    Seit über einem Jahr kurvt das neue Tango-Tram probehalber über Land und durch die Stadt. Eine Umfrage unter Fahrgästen hat ergeben, dass sich die Passagiere verschiedene Verbesserungen wünschen.

    Diese Wünsche will sich die Baselland Transport BLT nun zu Herzen nehmen: Wie das Unternehmen am Freitag mitteilt, sollen Korrekturen beim Fahrkomfort vorgenommen werden.

    Martin Jordan

  • Grünliberale Baselland mit Interims-Präsidium

    Die Grünliberale Partei des Kantons Baselland bleibt vorderhand ohne festes Präsidium. Nach dem überraschenden Rücktritt der Ex-Präsidentin Sabine Völlmin hat der Parteivorstand am Donnerstagabend eine Interimslösung an der Spitze beschlossen.

    Der Informatiker Raffael Grassi und der Jus-Student Dennis Schwaninger führen die Partei vorerst bis zur Generalversammlung im Mai.

    Peter Bollag

Moderation: Gaudenz Wacker