Eine Friedensakademie für Basel

Einen internationalen Abschluss für Friedensarbeit und Konfliktbewältigung möchte die neue Friedensakademie anbieten, die mit der Universität Basel zusammenarbeiten will. Noch fehlt dem neuen Institut aber mehr als eine Million Franken, um im März starten zu können.

Ausserdem:

  • Eröffnung der Young Designers Mall auf dem nt-Areal
  • Streitgespräch über den Wasgenring-Rückbau

 

Beiträge

  • Ein "Warenhaus" für neue Ideen

    Auf dem nt-Areal im Kleinbasel öffnet heute die Young Designers Mall, in der junge Kreative ihre Produkte präsentieren können. Die Mall ist in Schiffscontainern untergebracht.

    Thomas Kamber

  • Friedensakademie Basel: Start trotz Geldproblemen

    Eine Vision wird Realität: Das Ehepaar Catherine und Pierre Brunner eröffnet in Basel eine Friedensakademie. Das Herzstück, ein Nachdiplomstudium für Friedensarbeit und Konfliktvermeidung, ist von der Universität Basel zertifiziert. Die Finanzierung ist allerdings noch nicht gesichert.

    Ein prominent besetztes Unterstützungskomitee und ein hochkarätiger wissenschaftlicher Beirat sollten helfen, die verbleibende Million bald zu finden.

    Christoph Rácz

  • Friedensakademie Basel: Start trotz Geldproblemen

    Eine Vision wird Realität: Das Ehepaar Catherine und Pierre Brunner eröffnet in Basel eine Friedensakademie. Das Herzstück, ein Nachdiplomstudium für Friedensarbeit und Konfliktvermeidung, ist von der Universität Basel zertifiziert. Die Finanzierung ist allerdings noch nicht gesichert.

    Ein prominent besetztes Unterstützungskomitee und ein hochkarätiger wissenschaftlicher Beirat sollten helfen, die verbleibende Million bald zu finden.

    Christoph Rácz

  • Streitgespräch Umgestaltung Luzerner-/Wasgenring

    Am 27. September stimmt die Basler Bevölkerung über die Neugestaltung des Luzerner- und des Wasgenrings in Grossbasel-West ab.

    Droht wegen des 30-Millionen-Projekts mehr Stau oder wird der Verkehr sogar flüssiger? Zur Klärung dieser Frage treten der Basler CVP-Präsident Markus Lehmann und FDP-Fraktionspräsident Christophe Haller zum Streitgespräch an.

    Martin Jordan

Moderation: Martin Jordan