Erfolgreiche Art Basel - Direktorin zeigt sich zufrieden

Die Verkäufe der Galerien seien erfreulich, die Qualität der präsentierten Kunstwerke hoch, freut sich im Gespräch die Co-Direktorin der Art 41 Basel, Annette Schönholzer.

Weitere Themen:

  • Hochwasser bringt Rheinschifffahrt zum Erliegen
  • Tour de Suisse in Liestal: Gute Noten für Organisatoren
  • Flyers Therwil in Europacup erst in Final gestoppt
  • Sportgast Rolf Schrämmli möchte bessere Sportanlagen

Beiträge

  • Hochwasser stoppte Schifffahrt auf Rhein

    Der anhaltende Regen hat in der Region Basel die Rheinschifffahrt von Samstag auf Sonntag zum Erliegen gebracht. Am Samstag 19. Juni erklärten die Rheinhäfen abends Hochwasser-alarmstufe 1. Bis am Sonntagmorgen, 20. Juni um acht Uhr war die Grossschifffahrt zwischen Basel und Rheinfelden gesperrt.

    Christoph Rácz

  • Rolf Schrämmli: "Sportklassen sind ein Erfolgsangebot"

    Der Basler Sportlehrer Rolf Schrämmli hat im Jahr 2000 am Gymnasium Bäumlihof Sportklassen eingeführt. Heute bieten die Sportklassen für begabte Schülerinnen und Schüler Förderung in 20 verschiedenen Sportarten. Das Modell sei ein Erfolg, erklärt Schrämmli im Sportgast-Gespräch.

    Allerdings brauche es dringend bessere Sportanlagen in verschiedenen Sportarten.

    Vreni Kümmerli

  • Wieder mehr Kunst verkauft an der Art Basel

    Die Art Basel ist in ihrer 41. Ausgabe offenbar ein grosser Erfolg. Die Co-Direktorin Annette Schönholzer zeigt sich im Interview jedenfalls erfreut über die Rückmeldungen der Galerien. Auch die Qualität der angebotenen Kunstwerke sei dieses Jahr besonders hoch.

    Christoph Rácz

  • Liestal bewährt sich als Tour-de-Suisse-Etappenort

    Auch am zweiten Tag des Tour-de-Suisse-Besuchs funktionierte die Organisation gut. Zum Einzelzeitfahren, das am Sonntag, 20. Juni, den Schlusspunkt der diesjährigen Tour-de-Suisse setzte, strömten wieder Hunderte von Besucherinnen und Besucher nach Liestal.

    Die Verkehrsbehinderungen wegen des Velorennens blieben bis in den Abend bestehen.

    Christoph Rácz

Moderation: Christoph Rácz