Geothermie-Projekt sorgt immer noch für Nachbeben

Am 29. Juni bebte die Erde in Basel mit einer Stärke von 1.7. Nur wenige Personen spürten das Beben; es handelt sich aber um das stärkste Nachbeben der Geothermie-Bohrung seit über sechs Jahren.

Geothermie: Auch sechseinhalb Jahre nach Bohrstopp sind in Basel noch Erdbeben zu verzeichnen
Bildlegende: Geothermie: Auch sechseinhalb Jahre nach Bohrstopp sind in Basel noch Erdbeben zu verzeichnen Keystone

Ausserdem:

  • BVB verbrennen Baumkronen bei Gleisarbeiten
  • Basler Abfallpolizei büsste in sechs Monaten nur 16 Littering-Sünder

Moderation: Christoph Rácz