Grösstes deutsches Wörterbuch entdeckt

An der Universität Basel wurde ein Lexikon von Johann Jakob Spreng aus dem 18. Jahrhundert entdeckt. Es umfasst 20 Bücher und gilt als das erste «Grosse Glossarium der deutschen Sprache». Lange dachte man, das Lexikon sei unvollständig. Nun zeigt sich, dass das Werk komplett ist.

Das Lexikon füllt insgesamt 20 Bücher. Darin eingeklebt sind auch tausende Notizen.
Bildlegende: Das Lexikon füllt insgesamt 20 Bücher. Darin eingeklebt sind auch tausende Notizen. SRF

Ausserdem:

  • Mehr Maturandinnen und Maturanden wegen Schulharmonisierung

Moderation: Martina Inglin