IWB will CO2 im Boden speichern

Die Basler Energieversorgerin IWB betritt Neuland und plant die schweizweit erste Pyrolyse-Anlage. Die neue Anlage soll Wärme für 300 Haushalte erzeugen und gleichzeitig 570 Tonnen Pflanzenkohle produzieren. Dabei werde der Atmosphäre CO2 entzogen.

Bildlegende: Fotograf IWB

Ausserdem:

-In der Grundwasserschutzzone bei Salina Raurica ist bei Bauarbeiten ein altes Fass mit Schrott- und Metallteilen gefunden worden. Für die Trinkwasserversorgung bestehe aber keine Gefahr, sagen die Behörden.

-Die Opferhilfe beider Basel wollen mit einem Präventionsprojekt gegen sexuelle Belästigung im Ausgang vorgehen.

Moderation: Sedrik Eichkkorn