Kontrollstelle AMKB verteidigt ihre Klagen gegen Journalisten

Die Kontrollstelle AMKB, die auf Baustellen Kontrollen wegen Schwarzarbeit und Gesamtarbeitsverträgen durchführt, sagt, sie habe keine Steuergelder verwendet um Journalisten einzuklagen. Die Rechtskosten von über 300'000 Franken habe sie mit Abgaben von Arbeitgebern und Arbeitnehmern finanziert.

AMKB nimmt Stellung
Bildlegende: AMKB nimmt Stellung Keystone

Ausserdem:

  • Wenig Verständnis im Elsass für die Einstellung des Trambetriebs am Abend
  • Kanton hilft, ungültige Stimmen gültig zu machen
  • tödlicher Arbeitsunfall in Riehen

Moderation: Patrick Künzle