Muttenz will das sauberste Trinkwasser

Die Gemeindeversammlung Muttenz sagt gegen den Widerstand des bürgerlichen Lagers Ja zur eigenen Trinkwasserproduktion. Sie stimmt einem Planungskredit von 450'000 Franken für eine dreistufige Aufbereitungsanlage für 16.5 Mio zu.

Ausserdem

  • Nationalrat hinter Bahnanschluss für Euroairport
  • Unbedingte Freiheitsstrafen für Römer Ultras
  • Entscheid über Zukunft der Basler Gotteshäuser vertagt

Beiträge

  • Muttenz sagt Ja zu eigener Trinkwasserproduktion

    Die Gemeindeversammlung Muttenz zieht eine eigene Trinkwasserproduktion einer Wasserversorgung durch die Hardwasser AG vor. Sie stimmt einem Planungskredit für eine dreistufige Wasseraufbereitungsanlage für 16,5 Millionen Franken zu.

    Das bürgerliche Lager brachte eine dritte Variante ins Spiel, kam aber damit nicht durch.

  • Römer Ultras in Abwesenheit scharf verurteilt

    Das Basler Strafgericht hat sieben römische Ultras in Abwesenheit zu unbedingten Freiheitsstrafen zwischen 6 und 12 Monaten verurteilt.

    Der Gerichtspräsident, der über den Antrag der Staatsanwältin hinausging, sprach bei der Urteilsbegründung von Überzeugungstätern, die keine Einsicht erkennen liessen. Die sieben hatten im Herbst beim Spiel FCB-AS Roma gezielt Polizisten angegriffen.

  • Nationalrat bekennt sich zu Euroairport-Bahnanschluss

    Der Nationalrat hat die Frist für die 25 Bundesmillionen für den Bahnanschluss des Euroairports um fünf Jahre verlängert, die Ende 2010 verfallen wären. Mit 116 zu 40 Stimmen war das Resultat deutlicher als erwartet.

    Die vorberatende Kommission hatte sich nur knapp für die Verlängerung ausgesprochen.

  • Entscheid über Zukunft der Basler Gotteshäuser vertagt

    Der Kirchenrat der römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt will künftig nur noch vier der zwölf Kirchen für Gottesdienste nutzen. Die anderen Kirchen sollen anderswie genutzt werden.

    Die Synode wollte sich am Dienstagabend jedoch (noch) nicht zu diesen Plänen äussern und wies das Strategiepapier an den Kirchenrat zurück.

    Christian Hilzinger

Moderation: Hansruedi Schär