Nach Freistellung werfen Chefarzt-Honorare Fragen auf

Die Freistellung des Chefarztes für Orthopädie am Universitätsspital Basel wirft Fragen zu den Honoraren von Chefärzten auf. Dem Arzt wird unter anderem vorgeworfen, Honorare kassiert zu haben für Operationen, bei welchen er nicht anwesend war. Ob dies rechtens ist, ist nicht einheitlich geregelt.

Honorar ohne eigene OP

Ausserdem:

  • Ausserordentliche Konferenz wegen Landratspräsidentin
  • Universitätsspital rüstet sich für Ebola-Ernstfall

Moderation: Claudia Kenan