Raser steht vor Basler Strafgericht

Der Mann soll sich einer Polizeikontrolle entzogen haben und anschliessend mit massiv überhöhter Geschwindigkeit durchs Kleinbasel gebrettert sein. Zeitweise soll er mit über 100 km/h in 30er-Zonen unterwegs gewesen sein und dabei das Leben von anderen Verkehrsteilnehmern gefährdet haben.

Raser steht vor dem Basler Strafgericht
Bildlegende: Raser steht vor dem Basler Strafgericht Keystone

Ausserdem:

  • Uhrenfirma Breitling gibt Zusage für Baselworld 2019
  • Falsche Polizisten in Basel unterwegs

Moderation: Hansruedi Schär