Sanierung des Rohner-Areals in Pratteln BL in Angriff genommen

Neun Monate nach der Entdeckung einer Grundwasserverschmutzung durch die inzwischen konkursite Chemiefirma Rohner in Pratteln BL zeigen die Massnahmen der Behörden Wirkung. Spuren der Verunreinigung sind jedoch weiterhin nachweisbar.

Feuerwehrauto vor dem Rohner-Areal
Bildlegende: Insgesamt seien von der Rohner AG 20 Millionen Liter Industrieabwasser ins Grundwasser gelangt, teilte die Bau- und Umweltschutzdirektion des Kantons Baselland (BUD) am Dienstag mit. Keystone

Ausserdem:

  • Gute Zahlen: Erneut mehr Zuschauer am Theater Basel
  • Anita Fetz ist neu Mitglied im Verwaltungsrat der Central Real Estate

Moderation: Benedikt Erni