Swiss Indoors auch in Frankreich wegen Sponsor unter Druck

Eine französische Anti-Tabak-Organisation erhebt gemäss Basler Zeitung Klage gegen die Swiss Indoors sowie deren Sponsoring-Partner Davidoff und Oettinger. Die Tabak-Gegner wollen die TV-Übertragung des Turniers verhindern.

Auch in der Schweiz ist eine Beschwerde von Tabakgegnern vor Bundesgericht hängig.

Ausserdem:

  • Wintersingen wendet drohende Zwangsverwaltung ab
  • Architekturführer zeigt Architekturperlen im Baselbiet

Beiträge

  • Französische Tabakgegner wollen keine Swiss Indoors im TV

    Französische Tabakgegner gehen rechtlich gegen die TV-Übertragung des Basler Tennisturniers Swiss Indoors vor. Sie haben nun auch Klage gegen das Turnier und die Sponsoren eingereicht, wie die «Basler Zeitung» vom Montag berichtet.

    Die Tabak-Sponsoren des Turniers würden gegen französisches Recht verstossen. Auch in der Schweiz ist eine Beschwerde wegen des Swiss-Indoors-Sponsoring vor Bundesgericht hängig.

    Christoph Rácz

  • Wintersingen wählt und verhindert Zwangsverwaltung

    Die Gemeinde Wintersingen setzt ein deutliches Zeichen gegen die drohende Zwangsverwaltung des Kantons: Mit hoher Wahlbeteiligung von 50 Prozent wählen die Stimmenden ein Dreierteam neu in den Gemeinderat. Hansruedi Müller, Yvonne Schaffner und Remo Camponovo erzielen alle um die 190 Stimmen.

    Einzelkandidat Roman Bongni scheitert klar.

    Christoph Rácz

  • Neuer Architekturführer zeigt Bau-Perlen im Baselbiet

    Der Kanton Baselland ist auch ein Architekturkanton: Das demonstriert eindrücklich der neue Architekturführer «Bauten im Baselbiet». Auf zwölf fussfreundlichen Rundgängen in ebensovielen Gemeinden werden viele hochstehende, historisch bedeutende Bauten vorgestellt.

    Weiter bietet das Buch einen Einblick in die Architekturgeschichte des Landkantons.

    Thomas Kamber

Moderation: Christoph Rácz