Vermummte auf Saubannerzug in Basler Innerstadt

Eine Gruppe von etwaw 20 Vermummten hat am Freitagabend auf einem Saubannerzug durch die Basler Freie Strasse grossen Schaden angerichtet.

Ausserdem:

  • Der Baselbieter SP-Regierungsrat Urs Wüthrich denkt laut übers Aufhören nach
  • Bei der neusten Opernpremiere des Theater Basel sitzen Damen und Herren im Publikum getrennt

Beiträge

  • Schon wieder: Saubannerzug durch Basler Innerstadt

    Eine Gruppe von etwa 20 Vermummten hat am Freitagabend auf einem Saubannerzug durch die Basler Freie Strasse grossen Schaden angerichtet. Schaufenster wurden eingeschlagen, Hauswände mit Parolen besprayt.

    Der Zug stehe möglicherweise im Zusammenhang mit der Pyro-Debatte, heisst es bei der Staatsanwaltschaft. Der Basler Sicherheits-Direktor Hanspeter Gass sagt zum Regionaljournal, diese Art von Zerstörung sei eine «neue Dimension». Die Polizei müsse sich nun überlegen, wie sie diesem Phänomen begegnen könne.

    Gaudenz Wacker

  • Urs Wüthrich denkt übers Aufhören nach

    Der Baselbieter SP-Regierungsrat Urs Wüthrich denkt laut übers Aufhören nach. Er überlege sich ernsthaft, ob er sich um eine dritte Amtsperiode bewerben soll, wird er in der «Basellandschaftlichen Zeitung» vom Samstag zitiert.

    Grund dafür sei nicht der politische Druck, der auf ihm als dem einzigen Baselbieter SP-Exekutivpolitiker laste, sondern sein Alter. Urs Wüthrich wird im Baselbieter Wahljahr 2011 57 Jahre alt.

  • Männlein und Weiblein getrennt in «La Calisto»

    Bei der neusten Opernproduktion des Theater Basel sitzen Damen und Herren im Publikum erstmals getrennt einander gegenüber.

    Die Barockoper «La Calisto» des Venezianers Francesco Cavalli in der Inszenierung von Regisseur Jan Bosse ist eine abenteuerliche Verwechslungskomödie - und kommt beim Publikum grandios an.

    Jürg Erni

Moderation: Gaudenz Wacker