100'000 Personen im Rhonetal in roter Gefahrenzone

Gemäss einer neuen Gefahrenkarte leben im Walliser Rhonetal 100'000 Personen in der roten Zone. Dies bedeutet eine erhebliche Gefahr durch ein Rhonehochwasser. Die Kantonsregierung setzt nun auf eine rasche Umsetzung der dritten Rhone-Korrektion.

Weitere Themen:

Abklärungen im Simplon-Tunnel laufen auf Hochtouren.

 

Moderation: Matthias Baumer, Redaktion: Stefan Kohler