6 Millionen für ein Albert Anker-Zentrum

Das Albert Anker-Haus in Ins soll besser zugänglich gemacht werden und einen modernen Kunstpavillon erhalten. Für die Finanzierung sucht die Stiftung nun Mäzene.

Das Albert Anker-Haus in Ins soll einen Kunstpavillon erhalten.
Bildlegende: Das Albert Anker-Haus in Ins soll einen Kunstpavillon erhalten. zvg/Stiftung Albert-Anker-Haus

Weiter in der Sendung:

  • Die Berner Kantonalbank wurde für ihr klimafreundliches Engagement ausgezeichnet. Was bedeutet das?
  • Der Berner SVP-Kantonalpräsident Werner Salzmann verzichtet auf das Präsidium der nationalen Partei.
  • Die Swisscom zügelt 1200 Arbeitsplätze weg von Köniz. Die Gemeinde verliert damit die grösste Firmensteuern-Zahlerin. Bitter für Köniz, wie Gemeindepräsidentin Annemarie Berlinger sagt. 
  • Der Bahnhof Wankdorf soll für gut 100 Millionen Franken ausgebaut werden. Die Kapazitätsgrenze ist bald erreicht. Zudem wird aus der Personen-Überführung eine Unterführung. Finanziert wird das Projekt von SBB, Bund und Stadt Bern.

Redaktion: Peter Brandenberger