Auch in privaten Gärten soll die Vielfalt gefördert werden

10 Prozent der Flächen von privaten und öffentlichen Grundstücken im Siedlungsbereich soll zur Förderung der Biodiversität unterstützt werden. Dieser Meinung ist das Berner Kantonsparlament und hat am Dienstag einen Vorstoss von Markus Aebi (SVP) mit 95 zu 44 Stimmen überwiesen.

Auch urbane Räume müssten ihren Beitrag leisten.
Bildlegende: Auch urbane Räume müssten ihren Beitrag leisten. Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Zahnärztekongress verschoben: In Bern wurde der Kongress von Anfang April auf Ende August verschoben. 6000 Besucher waren erwartet worden. 
  • 40 Jahre Gottéron in der höchsten Liga: Mit einem ganz speziellen Spiel wird dieses Ereignis am Dienstag gefeiert. 

Moderation: Martina Koch