Ausgrabung in Richigen ermöglicht Blick in die Bronzezeit

Letzten Herbst entdeckte der archäologische Dienst des Kantons Bern eine 3500 Jahre alte Siedlung mit Tierknochen und Keramikscherben.

Blick auf die Ausgrabungen bei Richigen.
Bildlegende: Die Archäologinnen und Archäologen stiessen auf eine 3500 Jahre alte Siedlung. zvg/Kanton Bern

Weiter in der Sendung:

  • Die zweite Sturmnacht von «Sabine» verursachte keine grösseren Schäden.
  • Die bernische Regierung prüft Alternativen zum Französisch-Lehrmittel «Mille feuilles».

Redaktion: Jörg André