Ausländische Fahrende werden in Biel konsequent gebüsst

Weil ausländische Fahrende rund um Biel keinen Standplatz vorfinden, stellen sie ihre Wagen illegal auf das Bözingenfeld. Das wollen die Bieler Stadtbehörden nicht länger akzeptieren. Fehlbare sollen konsequent gebüsst und polizeiliche Räumungen erleichtert werden.

Wohnwagen, Kiesplatz, Bäume.
Bildlegende: Ausländische Fahrende dürfen in Biel ohne Erlaubnis nicht mehr ihr Lager aufschlagen. Keystone

Weitere Themen:

- Der Kanton Bern nutzt für Steuerentscheide neu das Internet

- Wahlpodium der Ständeratskandidaten in Freiburg

- Mit SVP-Ständeratskandidat Emanuel Waeber im «Zentrum für Islam und Gesellschaft» der Universität Freiburg