Behörden verletzten beim Fall Kneubühl kein Recht

Die Behörden, die sich mit dem Fall Kneubühl befassten, haben das Recht nicht verletzt. Der Informationsfluss, insbesondere zwischen dem Regierungsstatthalter und der Polizei, war aber nicht durchwegs optimal. Dies ist das Fazit eines Expertenberichts.

Weiter in der Sendung:

Berner Stadtpersonal muss nicht länger arbeiten: Berner Regierungsstatthalter kippt Änderung des Personalreglements, welche das Stadtparlament beschlossen hatte.

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Elisa Häni