Bern und Biel bieten zwei Plätze für Fahrende an

Die Fahrenden erhalten vorübergehend zwei Standplätze im Kanton Bern. Auf dem Schermenareal in Bern und auf dem Bözingenfeld in Biel stellen die beiden Städte bis Ende August je ein Stück Land zur Verfügung. Der Kanton sucht derweil weiter nach drei bis fünf neuen Stand- und Durchgangsplätzen.

Die Frage der Fahrenden nach dem «wohin?» ist vorübergehend beantwortet.
Bildlegende: Die Frage der Fahrenden nach dem «wohin?» ist vorübergehend beantwortet. Keystone

Weiter in der Sendung:

Das SBB-Sorgenkind Wylerfeld wird entflochten.

Ein Wohnhaus in Muri erhält den Denkmalpflegepreis.

Die Abstimmungsvorschau zur Initiative «Mühleberg vom Netz».

Moderation: Christine Widmer, Redaktion: Christian Liechti