Bern wehrt sich gegen Sparpläne des Bundes

Der Bund will keine Buslinien mehr subventionieren, die weniger als 100 Personen pro Tag befördern. Das betrifft im Kanton Bern 28 Linien. Ebenso will der Bund die Mehr-Ausgaben für den öffentlichen Verkehr plafonieren.

Im Kanton Bern steigt aber der Bedarf nach Tram, Bussen und Zügen immer mehr, deshalb will sich der Kanton zusammen mit anderen Kantonen, mit den Verkehrsverbänden und mit einer Standesinitiative wehren.

Weiter Themen:

- Der Kanton Freiburg will die Bekämpfung der Zwangsehen verstärken.

- Die Bernische Regierung unterstützt die Sanierung des Sportzentrums Mürren mit 4 Millionen Franken.

Beiträge

Moderation: Karin Britsch, Redaktion: Karin Britsch