Berner Durchgangszentren sind voll - Druck auf die Gemeinden steigt

Mehrere Berner Gemeinden werden demnächst wieder vom Kanton verpflichtet, ihre Zivilschutzanlagen als Unterkünfte für Asylbewerber herzurichten. Dies ist nötig, weil die Durchgangszentren fast voll sind.

Die 23 Durchgangszentren im Kanton Bern sind in 2 Wochen voll ausgelastet, hat die Bernische Polizeidirektion ausgerechnet. Doch die Unterkünfte sind nicht überall gerne gesehen.

Weiter in der Sendung:

Auf den Spuren des Freiburger Goldsuchers Jakob Lauper.

 

Moderation: Elisa Häni, Redaktion: Jörg André