Berner Grossräte verweigern SVPlerin den Einsitz in wichtige Kommission

Das Berner Kantonsparlament hat auch im zweiten Anlauf die SVP-Politikerin Sabina Geissbühler nicht in die Oberaufsichtskommission gewählt. Am Mittwoch hatten zahlreiche Parlamentarierinnen und Parlamentarier anstelle von Geissbühler den bisherigen Amtsinhaber Messerli gewählt.

Den meisten sei nicht bewusst gewesen, dass dieser gar nicht mehr kandidieren wolle, meinte die SVP und schickte Geissbühler erneut ins Rennen. Die Hardlinerin hatte auch am Donnerstag keine Chance - offenbar wollte das Parlament ihr wegen ihrer unbequemen und hartnäckigen Art einen Denkzettel verpassen.

Weiteres Thema:

  • 100 Jahre Niesen-Bahn: Reportage von der steilen Fahrt auf die Pyramide

Beiträge

Moderation: Matthias Baumer, Redaktion: Priska Dellberg