Berner Regierung will drei Sporthallen im Kanton unterstützen

Drei Sportanlagen in Bern/Köniz, Burgdorf und Ostermundigen sollen mit fast acht Millionen Franken aus dem Sportfonds unterstützt werden. Das beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat in der kommenden Herbstsession. 

  • Walliser Grosser Rat will Studierende jetzt doch häufiger mit Stipendien und seltener mit Darlehen unterstützen

Beiträge

  • Berner Regierung will drei Sporthallen im Kanton unterstützen

    Drei Sportanlagen in Bern/Köniz, Burgdorf und Ostermundigen sollen mit fast acht Millionen Franken aus dem Sportfonds unterstützt werden. Das beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat in der kommenden Herbstsession. Mit 4,4 Mio.

    Franken soll der Bau von zwei Dreifachturnhallen im Weissenstein an der Gemeindegrenze von Bern und Köniz mitfinanziert werden. 2,2 Mio. Franken sollen an die Dreifachsporthalle Pestalozzi in Burgdorf gehen und 1,3 Mio. Fr. sind als Beitrag an die Gesamtsanierung der Ostermundiger Turnhalle Dennigkofen geplant.  Alle drei Bauvorhaben sollen nicht der Beitragsplafonierung unterstellt werden, die seit Dezember 2009 für den finanziell angeschlagenen Sportfonds gilt.

    Jörg André

  • Politische Spitzkehre um Walliser Ausbildungsdarlehen

    Das Walliser Kantonsparlament sucht einen Weg, wie er seine Studierenden am besten unterstützen kann. Am meisten beschäftigt ihn die Frage, wie er diese Hilfe in Stipendien und rückzahlbare Darlehen aufteilen kann.

    In der ersten Lesung hat der Rat beschlossen, künftig mehr Stipendien statt Darlehen zu vergeben. Dies ist eine Kehrtwende: Am Mittwoch hatte das gleiche Parlament beschlossen, dem interkantonalen Stipendienkonkordat nicht beizutreten, weil dies genau das verlangt.

    Reinhard Eyer

Moderation: Jörg André, Redaktion: Priska Dellberg