Berner Serafe-Rechnungen sind zum Teil immer noch falsch

Nachdem letztes Jahr viele Haushalte fehlerhafte Abrechnungen für die Radio- und Fernsehgebühren erhielten, versprach die zuständige Firma Serafe Besserung.Doch jetzt zeigt sich: noch immer werden falsche Rechnungen verschickt. Zum Beispiel in der Stadt Bern.

Eine Fernbedienung liegt auf einer Serafe-Rechnung.
Bildlegende: Seit 2019 ist die Firma Serafe für die Erhebung der Radio- und Fernsehgebühren zuständig. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Im Bieler und Nidauer Trinkwasser wird bei einem Abbauprodukt des Fungizids Chlorothalonil der Höchstwert überschritten. Kein Einzelfall.
  • Im Kanton Freiburg darf am Wochenende künftig länger gefeiert werden. Das freut die Studentinnen und Studenten.

Moderation: Christina Scheidegger