Billag verliert Inkasso-Auftrag - Stellen sind in Gefahr

Anstelle der Billag wird künftig die Firma Serafe das Inkasso der Radio- und TV-Gebühren übernehmen. Die Billag mit Sitz in der Stadt Freiburg beschäftigt rund 230 Mitarbeitende. Es ist wahrscheinlich, dass sie ihre Stelle verlieren.

Die Inkassostelle für Radio- und TV-Gebühren heisst künftig nicht mehr Billag.
Bildlegende: Die Inkassostelle für Radio- und TV-Gebühren heisst künftig nicht mehr Billag. Key

Weiter in der Sendung:

  • Eine Studie prüft die Idee einer Berner Museumsinsel.
  • Biel will für Amphibien mehr Lebensraum schaffen.
  • Wie steht es um die Frauen-Solidarität bei den Walliser Wahlen?

Moderation: Elisa Häni, Redaktion: Urs Gilgen