Bis auf den Grund: Die Vermessung der Aare

Schon seit Jahrzehnten vermessen Fachleute die Schweizer Flüsse. Früher hantierten sie mit Seilen und Stöcken, heute vor allem mit technischen Geräten. Die Messwerte lassen tief blicken. Derzeit wird die Aare zwischen Nidau bei Biel und Solothurn neu vermessen – für den Hochwasserschutz.

Messwerte von der Aare zwischen Biel und Solothurn: tiefe Stellen sind dunkelblau, seichte Stellen rot dargestellt.
Bildlegende: Messwerte von der Aare zwischen Biel und Solothurn: tiefe Stellen sind dunkelblau, seichte Stellen rot dargestellt. ZVG/Terra Vermessungen

Weiter in der Sendung: 

  • Nachbarschaftshilfe, aber richtig: Viele möchten wegen der Corona-Krise alten Menschen helfen. Wie man es richtig macht, zeigen zwei Studierende. 
  • SEF wird verschoben: Das Swiss Economic Forum wird auf den Herbst verschoben. 
  • Verlegung von Patientinnen und Patienten an Aussenstandorte: Die Stadt Freiburg macht Spitalbetten für Corona-Infizierte frei. 

Moderation: Marielle Gygax, Redaktion: Christine Widmer