BKW stellt Planung für deutsches Kohlekraftwerk ein

Das Projekt eines Kohlekraftwerks mit BKW-Beteiligung im niedersächsischen Dörpen ist definitiv vom Tisch. Die Planung wurde eingestellt, teilte die BKW am Mittwochabend mit. Eine wesentliche Voraussetzung für das Projekt sei die Wärmeerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung gewesen.

Nachdem das in Dörpen ansässige Unternehmen Nordland Papier die direkte Beteiligung abgelehnt hat, hatte das Kohlekraftwerk keine Grundlage mehr, führte BKW-Sprecher Antonio Sommavilla aus. Mit dem breiten Widerstand aus der Bevölkerung habe der Rückzieher keinen Zusammenhang.

Beiträge

Moderation: Priska Dellberg, Redaktion: Priska Dellberg