Darmkrebs: Systematisches Früherkennungsprogramm in Bern zu teuer

Die Berner Kantonsregierung will kein Früherkennungsprogramm für Darmkrebs, wie es die Kantone Uri und Waadt kennen. Er plädiert für eine Kampagne in Zusammenarbeit mit den Apotheken. Das sei die wirtschaftlichere Lösung, so die Begründung.

Apotheker mit älterer Kundin
Bildlegende: Im Kanton Bern sollen die Apotheken ihre Kunden über 50 Jahre direkt auf Darmkrebs aufmerksam machen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Berner Kantonsregierung finanziert Ombudsstelle für das Spitalwesen bis 2023 jährlich mit 200'000 Franken.
  • Die Stadt Bern will Pläne von Verein «Alte Feuerwehr Viktoria» zur weiteren Nutzung der alten Feuerwehrkaserne prüfen.
  • Das Berner Symphonieorchester reist nach China.

Redaktion: Leonie Marti