Das Internetportal von RRO wird zahlungspflichtig

Das Walliser Lokalradio RRO leistete Pionierarbeit: Bereit im Jahr 1996, kurz nach der New York Times, bewirtschaftete es eine eigene Internetseite. Die Seite ist sehr beliebt – und frei zugänglich. Das soll sich ändern. Armin Bregy, publizistischer Leiter Mengis Medien, erklärt wieso. 

Studio von RRO
Bildlegende: Die Webseite von RRO zählt rund 80'000 Klicks pro Tag und ist damit eine der meistgelesenen Medienseiten der Schweiz. ZVG

Weiter in der Sendung:

  • Das «Global Science Festival» will wissenschaftliche Themen einem breiten Publikum zugänglich machen – und junge Forschende für den Film begeistern. 

Moderation: Leonie Marti