Das Kunsthaus Interlaken entledigt sich seiner Schulden

Die Stiftung verkauft ihre Liegenschaft an die Raiffeisenbank. Diese ist die Hypothekargeberin der Stiftung. Im Gegenzug sichert sich das Kunsthaus eine unentgeltliche Nutzniessung.

Die Liegenschaft in Interlaken gehört neu der Raiffeisenbank.
Bildlegende: Die Liegenschaft in Interlaken gehört neu der Raiffeisenbank. Wikimedia/Gerd Fahrenhorst

Weiter in der Sendung:

  • Fertig gratis: Der Verein Thunfest wagt einen weiteren Versuch, um das Thunfest zu erhalten.
  • Das bernische Verwaltungsgericht hat entschieden: Die reformierte Kirche Worb muss in der Nacht die Glockenschläge reduzieren.

Moderation: Leonie Marti, Redaktion: Peter Brandenberger