Das Visper Trinkwasser war immer sauber, sagt die Gemeinde

Die Anklage der Oberwalliser Staatsanwaltschaft gegen die Lonza AG lässt aufhorchen: Das Unternehmen habe Gewässer mit Dioxan verschmutzt. Um das Trinkwasser habe sich die Bevölkerung aber nie Sorgen machen müssen, sagt der Visper Gemeindepräsident.

Wasserhahn
Bildlegende: Die Gemeinde Visp beruhigt die Bevölkerung. Colourbox

Weiter in der Sendung:

  • Die Justizvollzugsanstalt Witzwil soll für gut 56 Millionen Franken saniert werden.

Moderation: Elisa Häni