Den «Lothar» vergisst man nicht: 20 Jahre nach dem Orkan

20 Jahre nach dem Orkan Lothar erinnern sich damalige Betroffene zurück. Der Schock sitzt auch heute noch tief. Der Sturm entwurzelte jahrhundertealte Bäume, vernichtete ganze Wälder und zerstörte Häuser. 14 Menschen starben. Doch man hat auch einige Lehren gezogen aus dem Sturm.

Am stärksten betroffen waren in der Schweiz damals die Kantone Bern, Freiburg, Luzern und Nidwalden.
Bildlegende: Am stärksten betroffen waren in der Schweiz damals die Kantone Bern, Freiburg, Luzern und Nidwalden. Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Weihnachten für alle im Brockenhaus: An Weihnachten soll niemand allein sein. Im Brockenhaus im Berner Liebefeld gibt es drum ein Weihnachtsfest – gratis. 
  • Jetzt schiesst auch die Walliser Regierung gegen die Armee: Die Armee will für 30 Millionen Franken den Schiessplatz Simplon ausbauen. Der Walliser Staatsrat stellt das Projekt infrage.
  • Moutier will mehr Kontrollen: Das Stimmregister soll vor einer neuen Abstimmung über einen Kantonswechsel von Bern zu Jura besser kontrolliert werden. 

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Elisa Häni