Die Heilsarmee Bern wehrt sich

Die bernische Gesundheitsdirektion hat die Aufträge im Asylbereich neu verteilt – aber nicht an die Heilsarmee. Diese legt Beschwerde ein. Rund 170 Mitarbeitende müssten entlassen werden, sollte sie definitiv keinen Auftrag des Kantons Bern erhalten, das sagte der Heilsarmee-Chef letzte Woche.

Die Heilsarmee ging leer aus, als das Sozialamt des Kantons Bern die Aufträge im Asyl- und Flüchtlingsbereich neu verteilt hat.
Bildlegende: Die Heilsarmee ging leer aus, als das Sozialamt des Kantons Bern die Aufträge im Asyl- und Flüchtlingsbereich neu verteilt hat. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Sterbehilfe im Kanton Wallis: Das Kantonsparlament debattiert das umstrittene Thema.

Moderation: Leonie Marti, Redaktion: Matthias Haymoz