Entlassung von Lehrer in Stalden bleibt vorläufig in Kraft

Der Lehrer aus Stalden, der nach der Kontroverse um ein Kruzifix im Schulzimmer fristlos entlassen worden war, hat gegen seine sofortige Freistellung Beschwerde eingereicht. Er wollte damit erreichen, dass er wieder unterrichten kann, bis der juristische Entscheid gefällt ist.

Der Walliser Staatsrat hat sein Gesuch nun abglehnt. Zur Kruzifix-Debatte äussert sich die Kantonsregierung inhaltlich jedoch nicht.

Weitere Themen:

  • Bahnhof-Paten sollen auch in Freiburg patroullieren
  • Fribourg Olympique mit Kantersieg gegen Monthey

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Stefan Kohler