Ex-Umweltchef erhebt schwere Vorwürfe gegen Walliser Regierung

Der ehemalige Umweltchef kritisiert die Regierung scharf: Sie nehme die Beseitigung der Altlasten der Chemieindustrie im Kanton nicht ernst genug. Bis am Freitag wurde dieses interne Dokument von der Regierung unter Verschluss gehalten. Nun wurde es veröffentlicht.

Der Kanton Wallis kämpft seit langem mit den Hinterlassenschaften der Chemieindustrie.
Bildlegende: Der Kanton Wallis kämpft seit langem mit den Hinterlassenschaften der Chemieindustrie. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Auch Bern gehört zum Uhuversum: Eine Vereinigung von rund 1000 Männern aus aller Welt trifft sich dieses Jahr in Bern. Sie nennen sich Schlaraffen.
  • Kurden-Demo in Bern: Am Freitagnachmittag stieg eine Gruppe von Aktivisten auf den Baldachin beim Berner Bahnhof und hängte Transparente auf.
  • Wieder ein Haus besetzt: In der Stadt Bern wurde in der Nacht auf Freitag eine Villa besetzt.

Moderation: Christine Widmer, Redaktion: Christian Liechti