Falsche Zahlen hüben wie drüben

Regierung und Sozialdienste haben bei den Folgekosten des Volksvorschlags zur Revision des Sozialhilfegesetzes teilweise falsch gerechnet. Damit werden die Zahlen für die Volksabstimmung, welche am 19. Mai stattfindet nochmals angepasst.

Sozialdienste und Regierung haben sich verrechnet.
Bildlegende: Sozialdienste und Regierung um Pierre Alain Schnegg haben sich verrechnet. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Im Wallis werde die private Spitex zu wenig subventioniert, klagen Unternehmer. Ein Anbieter steht deshalb vor dem Aus.
  • Um die Komplementärmedizin zu fördern, geht das grosse Pharmazie-Unternehmen Galencia mit dem KMU Spagyros AG aus Worb eine Partnerschaft ein.

Moderation: Brigitte Mader, Redaktion: Michael Sahli