Fürsorgerischer Freiheitsentzug gegen Mann in Schüpfen

Der 22-jährige Mann, der vergangene Woche einen Wirt in Schüpfen BE spitalreif geschlagen haben soll, ist in eine "geeignete Institution" eingewiesen worden. Der Regierungsstatthalter des Verwaltungskreises Seeland verfügte gegen den Mann einen fürsorgerischen Freiheitsentzug.

Weiter:

  • Stadt Bern vor Stau-Wochenende
  • Patent Ochsner vor dem Freiluft-Konzert
  • 150 Jahre Inforama Rüti

 

Moderation: Elisa Häni, Redaktion: Stefan Kohler