Gewerbe wehrt sich gegen Stadtberner Verkehrspolitik

Sechs Organisationen werfen der Stadt Bern vor, sie halte sich bei der Verkehrspolitik nicht an wichtige Rechtsgrundsätze. Nun haben sie beim Regierungsstatthalter Anzeige eingereicht.

Verkehrsschilder
Bildlegende: Die Stadt Bern halte sich beim Einführen von Tempo-30-Zonen nicht an wichtige Rechtsgrundsätze gehalten, so der Vorwurf. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Mathias Reynard (SP) und Marianne Maret (CVP) würden gerne einen der Walliser Ständeratssitze holen.

Moderation: Christina Scheidegger