Goms Tourismus ist am Ende

Mit 20 zu 4 Stimmen haben die Delegierten von Goms Tourismus gestern Abend die Auflösung ihrer Vereinigung beschlossen. Damit ist - mit rund einer Million Ubernachtungen pro Jahr - eine der grössten Tourismusorganisationen des Wallis auseinandergebrochen.

Weitere Themen:

  • Bieler Stadtparlament will Nidau nicht zu einer Fusion drängen
  • Neue Kunst zum Niesen
  • YB-Frauen im Cupfinal

Beiträge

  • Biel will Nachbar Nidau nicht zur Fusion drängen

    Das Bieler Parlament will jeden Eindruck vermeiden, die Stadt dränge das Nachbarstädtchen Nidau zur Fusion. Deshalb hat es am Mittwochabend mit 34 zu 11 Stimmen ein Postulat abgelehnt, das einen Bericht über die Folgen eines Zusammengehens verlangte.

    Mit einer Ausnahme folgten die Fraktionen dem Gemeinderat, der argumentierte, die Initiative dürfe nicht von Biel ausgehen.

    Stefan Kohler

  • Goms Tourismus ist am Ende

    Mit 20 zu 4 Stimmen haben die Delegierten von Goms Tourismus am Mittwoch Abend die Auflösung ihrer Vereinigung beschlossen. Damit ist - mit rund einer Million Ubernachtungen pro Jahr - eine der grössten Tourismusorganisationen des Wallis auseinander-gebrochen.

    Reinhard Eyer

  • Wie der Niesen Künstler inspiriert

    „DPyramide so heisst ein neues Lied über den Niesen. Der Scharnachtaler Liedermacher Stefan Heimoz besingt darin seinen Hausberg. Doch schon vor ihm haben sich andere Künstler von diesem Berg inspirieren lassen.

    Elisa Häni

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Stefan Kohler