Grosse Menge Diesel im freiburgischen Givisiez ausgelaufen

In der Nacht auf Mittwoch ist auf dem Gelände der TPF in Givisiez eine unbekannte Menge Diesel in Bäche gelangt. Für Anwohnerinnen und Anwohner besteht laut Polizei keine Gefahr durch verschmutztes Trinkwasser. Wie die Umwelt davon betroffen ist, sei noch nicht klar.

Die Feuerwehrleute der Stützpunktes Freiburg haben schwimmende Oelsperrren installiert.
Bildlegende: Die Feuerwehrleute der Stützpunktes Freiburg haben schwimmende Oelsperrren installiert. zvg/Kantonspolizei Freiburg

Weiter in der Sendung: 

  • Mehr Informationen über die Panne: Die Freiburger Regierung will einen Bericht zur Auszählungs-Panne bei den Ständeratswahlen. 
  • Mehr Geld für archäologische Ausgrabungen: Das Walliser Kantonsparlament bewilligt einstimmig einen Zusatzkredit in der Höhe von rund einer Million Franken. 

Moderation: Martina Koch, Redaktion: Elisa Häni