Guttannen muss 30 Personen umsiedeln

In der Gemeinde Guttannen im Berner Oberland müssen in den nächsten Jahren 30 Personen umgesiedelt werden - immerhin zehn Prozent der gesamten Bevölkerung. Betroffen ist der Weiler «Boden», rund drei Kilometer unterhalb von Guttannen.

Die dortige Siedlung droht von heftigen Felsstürzen und Erdrutschen vom Ritzlihorn verschüttet zu werden.

Weiter in der Sendung:
Neue Tramlinie durch die nördliche Berner Altstadt
Nur noch ein Akutspital im Kanton Freiburg
Lenin-Cup: Am 1. Mai wird in Bern Fussball gespielt

Moderation: Elisa Häni, Redaktion: Jörg André