Interlaken: Militärflugplatz als Partymeile braucht Augenmass

Seit sechs Jahren landen auf dem Militärflugplatz Interlaken keine Flugzeuge mehr. Ruhig ist es deswegen aber nicht geworden. Auf dem Areal finden zahlreiche grosse Anlässe statt - von Open Air Konzerten bis zu Schleuderkursen für Autofahrer. Diese Nutzung muss nun besser geregelt werden.

Dabei ist eine Zusammenarbeit zwischen der Besitzerin armasuisse und den Anstössergemeinden gefragt.

Weitere Themen:

  • Fromalp wird von Emmi übernommen - die Angestellten in Zollikofen werden weiter beschäftigt
  • Im Naturpark Pfyn wird ein Teil des Föhrenwaldes ausgeholzt - um anderen Pflanzen- und Tierarten wieder Platz zu geben

 

Beiträge

Moderation: Brigitte Mader, Redaktion: Priska Dellberg