Kanton Wallis erhebt Einsprache gegen Höchstspannungsleitung

Nach diversen Gemeinden stellt sich jetzt auch der Kanton Wallis gegen die geplante Stromleitung zwischen Chippis und Mörel. Unter anderem sollten neue technische Möglichkeiten für eine Teilverkabelung näher geprüft werden, fordert die Kantonsregierung.

Stromleitung
Bildlegende: Die geplante Leitung verändert das Landschaftsbild im Wallis. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Mehrere Restaurants an der berühmten Berner «Front» am Bärenplatz schliessen.
  • Der Kanton Bern zahlt 740'000 Franken an den künstlichen Abflusskanal auf dem Plaine Morte-Gletscher.

Moderation: Leonie Marti, Redaktion: Elisa Häni