Kanton Wallis gibt weiteren Wolf zum Abschuss frei

Nach den Angriffen von einem oder zwei Wölfen auf Schafe und auf zwei Rinder auf Alpen in der Nähe von Crans-Montana gibt die Walliser Regierung erwartungsgemäss den Schiessbefehl, dies im Einklang mit den Bundesbehörden. Der Herdenschutz für Rindvieh sei noch nicht möglich.

Weiter in der Sendung:

  • Prinzip Hoffnung: Der Gemeinderat Adelboden vertraut darauf, dass die hiesigen Planer neue Geldgeber für das Alpenbad-Projekt finden, nachdem die Investoren aus Kuwait wegen Zahlungsunfähigkeit ausgestiegen sind. Ein Scheitern wäre für die Tourismus-Gemeinde Adelboden ein herber Schlag.
  • Langer Rechts-Streit abgewendet: Die Stadt Bern bezahlt den abgeblitzten Progr-Wettbewerbs-Gewinnern eine Entschädigung von 190'000 Franken.

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin