Kaum Hochzeiten während des Lockdowns

Über 300 Trauungen wurden im Kanton Bern verschoben, kaum jemand wollte ohne Gäste heiraten. Dafür gab es mehr sogenannte Nottrauungen, weil ein Partner oder eine Partnerin schwer krank war. 

Braut in weissem Kleid hält ein Glas in der Hand.
Bildlegende: Viele Paare haben ihre Hochzeit wegen der Coronakrise auf später verschoben. Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Die neue Berner Fluggesellschaft Flybair startet zwei Monate später als geplant, aber Mitte Juli will sie abheben. 
  • Der archäologische Dienst des Kantons Bern feiert sein 50-Jahr-Jubiläum mit einer Wanderausstellung. 
  • Mehrere Ferienhäuser am Neuenburgersee müssen weg, auch solche auf Freiburger Boden. Nun hat der Kanton Freiburg festgelegt, wie das Naturschutzgebiet am Südufer des Sees geschützt werden soll. 

Moderation: Jörg André, Redaktion: Marielle Gygax