Massnahmen gegen die Armut im Kanton Bern

Ein Armutsbericht hat letztes Jahr ergeben, dass im Kanton Bern jeder achte Haushalt in Armut oder an der Schwelle dazu lebt. Jetzt schlägt der Kanton konkrete Massnahmen vor.

Zum Beispiel die Einführung von Ergänzungsleistungen für Familien, der Ausbau der familienergänzenden Kinderbetreuung sowie die Förderung der sozialen und beruflichen Integration.

Weitere Themen:

  • Schnee sorgt für Unfälle, Behinderungen und Stromunterbrüche
  • Baubewilligung für Stadion Thun ist rechtskräftig

Beiträge

  • Massnahmen gegen die Armut im Kanton Bern

    Ein Armutsbericht hat letztes Jahr ergeben, dass im Kanton Bern jeder achte Haushalt in Armut oder an der Schwelle dazu lebt. Jetzt schlägt der Kanton konkrete Massnahmen vor.

    Zum Beispiel die Einführung von Ergänzungsleistungen für Familien, der Ausbau der familienergänzenden Kinderbetreuung sowie die Förderung der sozialen und beruflichen Integration.

    Christian Strübin

  • Schnee sorgt für zahlreiche Unfälle und Stromunterbrüche

    Der schwere, nasse Schnee hat in der Nacht auf Dienstag zahlreichen Bäumen im Kanton Bern zugesetzt. Sie knickten unter der Last um und fielen auf Strassen und Wege.

    Vielerorts mussten die Feuerwehren zur Räumung ausrücken.Besonders betroffen waren das Berner Oberland und die Region Emmental-Oberaargau. Verschiedene Strassen im Berner Oberland waren wegen der Schneefälle oder umgestürzter Bäume vorüber- gehend gesperrt, so etwa die Strecke Interlaken-Habkern. Die Schneefälle führten auch zu etlichen Stromunterbrüchen.

    Priska Dellberg

  • Fussballstadion Thun - Baubewilligung ist rechtskräftig

    Die Beschwerdefrist gegen die Baubewilligung des neuen Stadions ist ohne Eingabe abgelaufen. Der Bauentscheid ist somit rechtskräftig und mit dem Bau des 170-Millionen-Franken Projekts kann bereits im Januar begonnen werden.

    Läuft alles nach Plan, kann der FC Thun im Sommer 2011 im neuen Stadion spielen.

    Priska Dellberg

Moderation: Priska Dellberg, Redaktion: Stefan Kohler